Dürfen wir vorstellen? Das ist Momo …

Momo ist der totale Quatschkopf, der für jeden Spaß zu haben ist. Mit seiner Schlitzohrigkeit bringt er uns so oft zum Lachen. Er ist immer gut gelaunt und wickelt mit seiner fröhlichen und charmanten Art einfach jeden um den Finger oder besser gesagt um die Pfote. Das Größte für ihn ist es mit uns unterwegs zu sein. Zuhause liebt er es mit uns zu kuscheln und verteilt für sein Leben gerne Küsschen. Ihn muss man einfach lieb haben ♡.

Mit anderen Hunden ist er stets verträglich und würde nie von sich aus einen Streit anzetteln. Lieber versucht er seine Artgenossen zum Spielen zu animieren.

Hundesport

Es war uns von Anfang an wichtig, dass er gut erzogen und sozialisiert ist.

Mit zwölf Wochen waren wir daher das erste Mal in der Welpenstunde. Dort lernte er auch seinen bis heute besten Freund Clyde kennen, einen Australian Shepherd. 

Momo liebt das Training auf dem Hundeplatz. Manchmal lässt er natürlich das eine oder andere Mal auch den Terrier raushängen, aber das gehört eben dazu. Außerdem sind wir mit Momo im Agility und Rallye Obedience aktiv. 

Momo hat im Juni 2019 den Teamtest erfolgreich gemeistert. Im September 2019 bestand er die Begleithundeprüfung. Also, ein Hund für alle Fälle ☺︎


Wie alles begann …

Als wir im Oktober 2016 Susanne besuchten, um sie und ihre Parson Russell Terrier  kennenzulernen, haben ihre Hündinnen unser Herz im Sturm erobert. Dazu kam die Herzlichkeit und Kompetenz von Susanne. Es passte einfach!

Ihre Hündin Honeybee war gerade tragend und der Abgabetermin fiel genau mit den Semesterferien an der Uni zusammen. Es folgte also die logische Konsequenz: Wir fragten Susanne, ob sie uns einen ihrer Welpen anvertrauen würde.


Am 04. Dezember 2016 brachte Honeybee vier Welpen auf die Welt, zwei Rüden und zwei Hündinnen. Momo war der Erstgeborene und der größte des Quartetts. Sofort gefiel uns der kleine Kerl. Als wir ihn dann nach vier Wochen das erste Mal besuchen durften, hatte er  schon damals einen ausgeprägten Menschenbezug. So wurde er das eine oder andere Mal auf dem Arm von Susanne durch die Wohnung getragen. Das liebt er übrigens bis heute! Wir hatten also unseren Hund gefunden und auch Susanne fand, dass es gut zusammen passte.


Im Februar 2017 war es dann endlich soweit. Momo zog zu uns nach Kaiserslautern in den schönen Pfälzer Wald. Für ihn ein Paradies, in dem er schon viele kleine Abenteuer erlebt hat. 


Danke, Susanne, dass du uns den kleinen Feger anvertraut hast!


Welpenbilder von Momo finden Sie hier.



Kontakt

Anne Hupfer & Jürgen Seibert

Letztes Update: Oktober 2020

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK